www.muehle-gnadental.de

Gnadentaler Mühlenkonzerte

  2019  –   83.   84.   85.   86.   87.   88.   89.   

letzte Aktualisierung dieser Unter-Seite am 01.03.2019

Musik und Kultur – Klostermühle Gnadental e.V.

84. Gnadentaler Mühlenkonzert

 

 

     ^   Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review    ^    

    ^   Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review  

  Wer Was | Wann Wo | Plakat Einladung | Pausen-Imbiss | Spenden | Sponsoren | Vorankündigung 

 Angela-Charlott Linckelmann,
Klavier

 Schubertiade
Sonaten in c-Moll und G-Dur

    ^   Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review  

   Wer Was | Wann Wo | Plakat Einladung | Pausen-Imbiss | Spenden | Sponsoren | Vorankündigung  

Samstag, 16. März 2019, 15:30 Uhr

Klostermühle Gnadental

 Dorfstraße 19, 74545 Michelfeld

  »  open street map    »  google maps

       Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review  

    Wer Was | Wann Wo | Plakat Einladung | Pausen-Imbiss | Spenden | Sponsoren | Vorankündigung   

  

     

 

 Plakat /
Handzettel

 Einladung

 Programm

http:/www.litzelmann.de/PraedikantenAalen/31praa_Grafiken/behindert.gif 
barrierefrei

Auch Rollstuhlfahrer sind herzlich willkommen!

Der Konzertsaal in der Klostermühle Gnadental ist rollstuhlgeeignet; eine barrierefreie Toilette befindet sich im 50 Meter entfernten Gemeindehaus.

    ^   Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review  

    Wer Was | Wann Wo | Plakat Einladung | Pausen-Imbiss | Spenden | Sponsoren | Vorankündigung   

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt:
in der Pause gibt es Kaffee, Kuchen, Sekt, …

 

    ^   Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review  

    Wer Was | Wann Wo | Plakat Einladung | Pausen-Imbiss | Spenden | Sponsoren | Vorankündigung   

Spendenkonto:
„Musik und Kultur – Klostermühle Gnadental e.V.”

IBAN: DE92 6006 9239 0013 0040 00
BIC: GENODES1BPF (Bopfingen)
Bopfinger Bank Sechta-Ries

    ^   Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review  

    Wer Was | Wann Wo | Plakat Einladung | Pausen-Imbiss | Spenden | Sponsoren | Vorankündigung   

Sponsoren:

büro+papier Jutta Ambrosius,
Limpurger Platz 3, (Schenkenseestraße 30),
74523 Schwäbisch Hall
Telefon 07 91 / 21 69 16 56
info@bueroundpapier.de
http://www.bueroundpapier.de/

Ulrich Braun Trockenbau
Erich-Schumm-Straße 5, 71540 Murrhardt

 Logo

Holzbau Drechsler
Friedrich Drechsler
Grundwiesenweg 26/1, 74523 Schwäbisch Hall – Hessental
Telefon 07 91 / 23 00
Telefax 07 91 / 4 73 82
E-Mail: info@holzbau-drechsler.de
http://www.holzbau-drechsler.de

Günter Fritz Sägewerk, Holzhandlung
Starkholzbacher Straße 14, 74523 Bibersfeld
http://www.saegewerk-fritz.de

Kiefer Trockenbau
Malerarbeiten für den Innen- und Außenbereich
Grauwiesenweg 23, 74523 Schwäbisch Hall
Telefon 0791 – 946 79 76
Mobil 0176 – 9923 7986
Kiefer-Trockenbau@hotmail.de

Elektro Kugele

ZMT Zelt- und Messetechnik GmbH
Im Seetal 2, 74535 Mainhardt
www.zmt-gmbh.de

Holzbau Lang Holzfachmarkt GmbH
Mühlstraße 14-16, 74545 Michelfeld
http://holzexperte.de

Foto Ulmer
Neue Straße 8, 74523 Schwäbisch Hall
Telefon 0791 / 7 17 15
info@ulmer-fotoladen.de
http://www.ulmer-fotoshop.de/

Vitalwelt Apotheke Michelfeld
Apotheker Stefan Wahl e.K.
Daimlerstr. 70, 74545 Michelfeld
Telefon: 0791 / 97 16 04
Fax: 0791 97 16 05

 Logo

Wackenhut Parkett
Markus Wackenhut Parkettlegermeister
Unterlimpurger Str. 13, 74523 Schwäbisch Hall
Telefon 0791 / 4 99 75 82
parkett-wackenhut@t-online.de

 Logo

Gerd Wollensack,
Schreinerei, Fensterbau
Öhringer Straße 37, Gnadental, 74545 Michelfeld
Telefon 0791 / 7 26 15

Auch Sie können Sponsor werden, oder Fördermitglied, mit einem jährlichen freiwilligen Beitrag!

Verein Musik und Kultur – Klostermühle Gnadental e.V.
 Verein   Spendenkonto
1. Vorsitzender: Pfr. i.R. Gerhard Bergius,
Dorfstraße 19, Gnadental, 74545 Michelfeld,
Tel. 07 91 - 94 66 68 65, Fax 07 91 – 95 61 00 04,
E-Mail: gerhard.bergius@t-online.de

    ^   Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review  

    Wer Was | Wann Wo | Plakat Einladung | Pausen-Imbiss | Spenden | Sponsoren | Vorankündigung   

Vorankündigung:

 Freitag, 03. Mai 2019
 85. Gnadentaler Mühlenkonzert
Maximum-Terzett mit Klaus der Geiger
19:00 Uhr Klostermühle Gnadental

 

     ^    Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review    ^    

 

 

 

 

     ^    Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review    ^    

 Angela-Charlott Linckelmann, Klavier

 Schubertiade
Sonaten in c-Moll und G-Dur

Franz Schubert
1797-1828

Sonate c-Moll D 958

(1) Allegro

(2) Adagio

(3) Menuetto Allegro

(4) Allegro

 

Pause

 

 

Sonate G-Dur D 894

(1) Molto moderato e cantabile

(2) Andante

(3) Menuetto Allegro moderato

(4) Allegretto

Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden gebeten.

Schubertiade in Gnadental

Am Samstag, den 16.3.2019 um 15:30 Uhr spielt die Reut­lin­ger Pianistin Angela-Charlott Linckelmann in der Gnaden­taler Mühle Werke von Franz Schubert.

Es erklingen zwei große Sonaten, und zwar die in c-Moll D 958 aus dem Todes­jahr (1828) und in G-Dur D 894 (1826).

Die Musikerin wird selbst in das Programm einführen.

Kenner bescheinigen ihr eine starke innere Nähe zu Schuberts Musik, ver­bun­den mit er­le­se­ner An­schlags­kultur und hoher künst­leri­scher Ge­stal­tungs­kraft.

Zum Programm

Franz Schubert und sein Freundes­kreis ver­an­stal­te­ten auch schon „Schubertiaden” mit seiner Musik, aber auch mit Dichtung, Tanz, ge­mein­sa­mem Essen und Trinken und der­glei­chen.

Etwa zweihundert Jahre später hat seine Musik nichts an Aktuali­tät ver­lo­ren. Wir tauchen mit ihr in tiefere (oder höhere) Schichten des Seins ein. Er selber sagte einmal: „mir kommt's manch­mal vor, als gehörte ich gar nicht in diese Welt.”

Die beiden Sonaten dieses Konzertes erklingen in chrono­logisch um­ge­kehr­ter Reihen­folge. Wenn Sie sie gehört haben, werden Sie das ver­ste­hen.

Nach dem Höllenritt des letzten Satzes der c-Moll-Sonate von 1828 kommt damit noch ein ver­söhn­li­cher Ton hinein. Auch wenn die G-Dur-Sonate (1826) durch­aus nicht nur Hei­ter­keit ver­strömt, son­dern von Traum­ver­lo­ren­heit bis zum schick­sal­haften Pochen einen ganzen Kosmos ent­hält.

 

     ^     Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review    ^    

 

 

 

 

     ^    Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review    ^    

  

Konzertpianistin
Angela-Charlott Linckelmann

Angela-Charlott Linckelmann, Klavier

Geboren in München, studierte die Pianistin dort bei Jürgen von Oppen, in Salz­burg bei Alfons Kontarsky und in Basel bei Rudolf Buchbinder.

Meisterkurse besuchte sie bei Rudolf Buchbinder, Hans Leygraf und Detlef Kraus.

1983 errang die Stipendiatin des bayerischen Musik­rates den 1. Preis beim Bundes­wett­be­werb der deutschen Musik­akademien.

Sie lebt und arbeitet heute freiberuflich in Reutlingen.

Seit 1994 ist sie Mitglied der GEDOK Reutlingen.

Außerhalb der solistischen Tätig­keit, die die Wieder­gabe von Werken sämtlicher Epochen bis hin zur neuesten Musik umfasst, widmet sie sich mit großer Hin­gabe der Kammer­musik in ver­schie­de­nen Be­setzun­gen.

Rundfunkaufnahmen, Mit­schnitte und Über­tragungen beim ORF, BR sowie SWR doku­mentieren ihre künstlerische Band­breite, ebenso CD-Produktionen bei MELISMA, tacet, GENUIN und Musik&Wort.

Darüber hinaus ist Angela-Charlott Linckelmann eine leiden­schaftliche Päda­gogin. Schüler von ihr sind regel­mäßig Preis­träger beim Bundes­wett­be­werb „Jugend musi­ziert” sowie bei anderen nationalen und inter­nationalen Wett­be­wer­ben.

 

 

 

 

 

     ^    Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review    ^    

 

 

 

 

     ^    Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review    ^    

  

bisher kein Eintrag für eine Rückschau

 

     ^    Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review    ^    

 

 

 

 

 

     ^     Info   Das Programm   Die Künstlerin   Review    ^